Wie stellt man das Auflagemaß einer EB-Kamera korrekt ein?

Broadcastobjektiv
Wann das Auflagemaß eingestellt/geprüft werden muss
  • Vor Beginn jeder neuen Produktion
  • Vor Beginn eines jeden Drehtages
  • Nach jedem Objektivwechsel
  • Bei starken Temperaturänderungen am Drehort
Wie sich ein fehlerhaftes Auflagemaß bemerkbar macht

Ein Objektiv mit ungenau justiertem Auflagemaß erreicht nicht seine volle Schärfeleistung. Grundsätzlich gilt:

Je kürzer die Brennweite und je weiter geöffnet die Blende, desto kritischer ist das Auflagemaß.

Am einfachsten zu erkennen ist ein fehlerhaftes Auflagemaß bei Zoomobjektiven. Wird die Schärfe im Telestellung korrekt eingestellt, sollte diese Einstellung auf für den Weitwinkelbereich gültig bleiben. Ist das nicht der Fall, ist ein Check angesagt.

Was man zum Prüfen des Auflagemaßes benötigt
  • siemens1Einen Raum mit möglichst gedämpftem Licht
  • Ein Kamerastativ
  • Einen Siemensstern (im Notfall geht auch eine eng bedruckte Zeitung)

Wie Sie am besten vorgehen.
Objektiv

(1) Feststellschraube
(2) Einstell-/Makroring
(3) Makroschraube

  1. Befestigen Sie den Siemensstern an der Wand und bauen Sie die Kamera in einem Abstand von etwa zwei bis drei Metern davor auf.
  2. Soweit erforderlich, beleuchten Sie den Siemensstern gleichmäßig. Dosieren Sie die Lichtmenge so, das ohne Verstärkung eine einwandfreie Bildwiedergabe erfolgt, die Blende jedoch maximal geöffnet ist.
  3. Besitzt das Objektiv eine Makrofunktion, überprüfen sie, ob diese abgeschaltet ist und ob der Makrohebel (3) ordnungsgemäß eingerastet ist.
  4. Stellen Sie die längste Brennweite ein und fokussieren Sie auf den Siemensstern.
  5. Fahren Sie zurück auf die kürzeste Brennweite.
  6. Lösen Sie die Feststellschraube für das Auflagemaß (1) – der Einstellring (2) lässt sich nun bewegen.
  7. Blicken Sie durch den Sucher der Kamera und justieren Sie die Schärfe am Einstellring (2).
  8. Ziehen Sie die Feststellschraube (1) wieder leicht an. Achten Sie darauf, dass Sie dabei die Position des Einstellrings (2) nicht verändern.
  9. Zoomen Sie auf den Teleanschlag und überprüfen Sie die Bildschärfe. Fokussieren Sie gegebenenfalls mit dem Schärfenring des Objektivs (nicht mit Einstellring (2) !!!) nach.
  10. Fahren Sie erneut in Weitwinkelstellung und überprüfen Sie die Bildschärfe auf Veränderungen. Soweit diese noch nicht optimal erscheint, beginnen Sie die Justage erneut bei Punkt 4. Ist die Bildwiedergabe optimal, ziehen Sie die Feststellschraube (1) endgültig handfest an.
Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*