Bildstandstest für 16 mm-Filmer

Hier geht es zurück zum Hauptartikel
Testtafel

Testtafel für einen Bildstandstest.

Das brauchen Sie zum Test einer 16 mm-Kamera:

  • ca. 5 m unbelichtetes Filmmaterial. Billiges S/W-Material, das Sie vielleicht sogar selbst entwickeln können, ist völlig ausreichend.
  • 1 Dunkelsack oder Dunkelzelt
  • 1 Testtafel – Hier können Sie sich eine Tafel zum Selbstausdrucken herunterladen

So gehen Sie richtig vor
Filmwechselzelt am Drehort

Filmeinlegen: Besser als ein Dunkelsack ist ein Filmwechselzelt

  1. Legen Sie das Filmmaterial ordnungsgemäß in die Kamera ein. Um Entwicklungskosten zu sparen, drehen Sie den Test direkt zu Beginn einer neuen Filmrolle. Den Rest der Rolle können Sie dann guten Gewissens für weitere Aufnahmen nutzen.
  2. Richten Sie das Bild so ein, dass Sie die Testtafel formatfüllend aufnehmen können.
  3. Belichten einige Meter Film. Seien Sie dabei bitte nicht zu sparsam – auch wenn jeder Meter Film  Geld kostet. Nur geringe Bildstandsfehler sind erst bei längerer Betrachtung zu erkennen: 10 – 20 Sekunden (ca. 2-4 m) sind das Minimum. Merken Sie sich unbedingt, wie viele Sekunden Filmmaterial Sie belichtet haben.
  4. Sollte Ihre Kamera rückwärts laufen können (z.B Arriflex 16 St) , haben Sie es einfach. Sie müssen nur dafür sorgen, dass beim Zurücklaufen keine Belichtung erfolgt.
    Besteht diese komfortable Möglichkeit nicht, stecken Sie das Filmmagazin – bei Verwendung von Tageslichtspulen am besten die gesamte Kamera – in den Dunkelsack oder das Wechselzelt. Jetzt wickeln Sie den Film vollständig zurück und legen ihn erneut in die Kamera/das Magazin ein.
  5. Verändern Sie den Bildausschnitt (nicht die Brennweite!) geringfügig in horizontaler und vertikaler Richtung.
  6. Führen Sie die Zweitbelichtung auf dem gleichen Filmstück durch (Zählwerk der Kamera oder Stoppuhr verwenden).

Nach der Entwicklung des Films können Sie in der Projektion oder am Schneidetisch beurteilen, wie es um den Bildstand der Kamera bestellt ist:

fehlerhafter Bildstand

optimaler Bildstand

Bildstandsfehler am Projektor

 Dieser Bildstand ist fehlerhaft – die Kamera ist ein Fall für den Service.  Besser geht es nicht: Dieser Bildstand ist optimal. Selbst wenn es ähnlich aussieht: Die Kamera ist in Ordnung. Das Problem liegt beim Projektor.
Anzeige

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*